YakAttack LeverLoc Montageanleitung

1Der LeverLoc von YakAttack ist ein Ankertrolley, der es uns erlaubt wahlweise den Anker oder Driftsack entlang des Kayaks zu verschieben. Dies ist absolut sinnvoll, denn durch ein Ausbringen des Ankers oder Driftsackes Vorne oder Hinten, ist ein Kayak wesentlich unanfälliger für Wind oder Strömung. Ohne einen solchen Trolley ist das Ausbringen im Bug- oder Heckbereich eher schwierig und oftmals nicht realisierbar. Besonders hervorzuheben ist beim LeverLoc die Möglichkeit des Festlegens/Verriegelns der Trolleyleine auf simple Art und Weise.

Für mich ein einfach zu montierender und wirklich sehr gut durchdachter Ankertrolley, den ich an keinem meiner Kayaks mehr missen möchte.

Lieferumfang LeverLoc:

2

2 Umlenkrollen

2 Führungshaken
1 Trolley Seil
1 Clamp Base
1 Trolley Ring
4 lange Schrauben (für die Umlenkrollen)
6 kurze Schrauben

Was benötigen wir für die Montage?

3

-Bohrmaschine oder Akkuschrauber

-3mm Holzbohrer
-Schraubendreher oder Akkuschrauber
-Sikaflex oder sonstiges Dichtmittel (falls gewünscht, nicht zwingend notwendig)
-Schere oder Messer
-Feuerzeug

 

Die Montage:

Wir beginnen mit den Umlenkrollen, für diese suchen wir uns geeignete Stellen möglichst weit Vorn und Hinten am Kayak. Haben wir geeignete Stellen ausgemacht, bohren wir nun mit dem 3mm-Bohrer durch das jeweils äußere Schraubenloch der Umlenkrolle hindurch. Beide Rollen werden nun durch eine der langen Schrauben gesichert und etwas ausgerichtet.

4 5

Jetzt führen wir das Seil von Oben nach Unten „durch“ die Rolle und führen das obere Seil in Richtung der anderen Umlenkrolle.

6

Auch hier führen wir das Seil von Oben nach Unten an der Rolle entlang und führen es in Richtung Kayakmitte.

7

Nun binden wir eine Schlaufe an ein Ende des Seils.

8

Das andere Ende des Seils führen wir durch die Schlaufe und fixieren es irgendwo am Kayak (ich habe hierzu den Seitengriff des Kayaks genutzt)

9

Zu diesem Zeitpunkt bekommen wir einen ersten Eindruck, wie in etwa das Seil am Kayak verlaufen wird. Wir suchen uns nun eine geeignete Stelle für die Clamp-Base und legen das oben verlaufende Stück Seil in die dafür vorgesehene Aussparung der Clamp. Ich habe eine Position gewählt, welche ich im Sitzen gut erreichen kann. Ist eine gute Stelle gefunden, so bohren wir nun eines der nötigen Löcher. 

10Nun wird die Clamp-Base zunächst mit einer Schraube fixiert, danach ausgerichtet, mit einer zweiten Bohrung und Schraube gesichert.

11

Jetzt widmen wir uns den Führungshaken. Diese dienen der sauberen Führung des Seils. In etwa mittig zwischen Umlenkrolle und Clamp-Base montieren wir je Richtung (Vorne und Hinten) einen Führungshaken.

12 13

Haben wir diesen Schritt beendet geht es nun mit dem Trolley Ring weiter. 
Von hinten führen wir das lose Seilende (ohne Schlaufe) von Hinten durch die Bohrung am Ring hindurch und machen am Ende des Seils einen Überhandknoten.

14 15

Jetzt nehmen wir das andere Ende des Seils und entfernen zunächst die vorher eingebundene Schlaufe. Das Ende führen wir durch die andere Bohrung hindurch und straffen das Seil am Kayak.Um besser straffen zu können, kann es hilfreich sein die Clamp zu verriegeln und den Ring am Haken der Clamp einzuhaken. Das Seil sollte relativ straff anliegen.

16

Nun binden wir auch auf dieser Seite einen Überhandknoten. Hiernach geben wir das Seil an der Clamp wieder frei und hängen den Ring aus um den Lauf des Seils durch mehrmaliges Vor- und Zurückziehen des Trolleysystems zu prüfen. Ist die Spannung auf dem Seil unserer Meinung nach ausreichend und nicht zu stramm, so schneiden wir nun beide überstehenden Enden etwas oberhalb des Knotens ab.

17

Nur noch die Enden leicht mit dem Feuerzeug erhitzen, um ein Ausfransen des Seils im Laufe der Zeit zu verhindern… und fertig ist die Montage unseres Yak-Attack LeverLoc Anchor-Trolleys.

18

Viel Spaß beim Ankern und Driften wünsche ich euch! Ihr werdet schnell merken, dass solch ein Anchor-Trolley wirklich eine sehr hilfreiche Sache sein kann. 

Comments on “YakAttack LeverLoc Montageanleitung”

No comments, be the first to comment!

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.