Coosa FD – grenzenlose Freiheit auf dem Wasser!

Freihändig auf dem Wasser unterwegs zu sein ist ab sofort auch mit einem Jackson Kayak
möglich! Dabei ist der FlexDrive Antrieb nicht nur brandneu und innovativ, sondern auch um
Längen besser als viele andere Antriebe auf dem Markt. Ich war mit dem Coosa FD gerade
einige Tage auf zahlreichen Gewässern unterwegs und bin absolut begeistert von dem
FlexDrive System!


Die Form vom Coosa FD basiert auf der Coosa HD Reihe und überzeugt somit durch höchste
Stabilität, um auch im Stehen angeln zu können. Der Rumpf ist lediglich an die Aufnahme vom
FlexDrive System und die Rudersteuerung angepasst. Die Länge vom Coosa FD beträgt knapp
384 cm, die Breite 89 cm. Das Gewicht vom Coosa FD liegt bei 46 kg, die Tragkraft beträgt
stolze 204 kg. Zur von Jackson Kayak wie gewohnt sehr umfangreichen Grundausstattung
gehören eine große Front- und Heck-Luke mit neuen Verschlüssen, integrierter
Rutenspitzenschutz auf beiden Seiten, Paddelhalter, zahlreiche Heavy Duty Gear Tracks, ein
Orion Tumbler mit Halter, Deckpads, integrierte Rutenhalter, ein RAM Rutenhalter, eine Plano
Box, ein Fishgripper, ein LineCutterz und selbstverständlich der neuen Ergo Seat. Der Sitz läuft
auf einem Schienensystem und kann sehr schnell an die jeweilige Größe des Anglers
angepasst werden. Ebenso kann er in einer tiefen und hohen Position angebracht werden. Eine
SealLine Sitztasche gehört ebenfalls zum Lieferumfang und das Heck ist bereits für die
Installation von einem PowerPole vorbereitet.


Der FlexDrive Antrieb besteht aus einer unteren und einer oberen Einheit. Durch das Lösen von
zwei Flügelschrauben kann die obere Einheit im Handumdrehen entnommen werden, ideal für
den Transport. Hierbei kann die untere Einheit dauerhaft auf dem Kajak verschraubt bleiben. Im
kommenden Jahr bringt Jackson Kayak eine neue Elektromotor-Einheit auf den Markt, die zu
100% mit der Aufnahme vom FlexDrive System kompatibel ist.


Der Propeller hat insgesamt 3 Blätter, die durch mitgelieferte Zubehörscheiben in drei
verschiedenen Stellungen angebracht werden können: 1.) Langsam, 2.) Medium und 3.)
Aggressiv! Mit einem ganz leicht zu bedienenden Hebel kann der Propeller in drei Stellungen
arretiert werden: 1.) die oberste Stellung beim Transport oder um eingefangenes Kraut ohne
Probleme beim Angeln zu entfernen, 2.) die mittlere Postion im Flachwasser und 3.) die
unterste Stellung beim normalen Treten (natürlich vorwärts und rückwärts!). Einzigartig ist der
Grundkontakt-Schutz: sollte man Kontakt zu einem Hindernis unter der Wasseroberfläche
haben, rastet der Antrieb automatisch in die nächst höhere Position ein. Somit kann man den
Propeller nicht beschädigen!
Klare Vorteile auch bei der Rudersteuerung: das Ruder wird nicht über Seilzüge, sondern über
Carbonstangen geführt! Der Steuerungshebel befindet sich in unmittelbarer Nähe des Sitzes
und zwar auf beiden Seiten! Es ist also egal, ob man Linkshänder oder Rechtshänder ist oder
einfach mit beiden Händen steuern möchte. Das Ruder kann in Mittelstellung arretiert werden,
falls man paddeln möchte. Apropos Paddeln: das Coosa FD kann ohne Probleme auch als ein
Paddelkajak genutzt werden! Für den Transport kann das Ruder innerhalb von Sekunden
entfernt werden.


Das Coosa FD hat mich von allen Vorteilen des freihändigen Angelns ausnahmslos überzeugt.
Man erreicht Hot Spots sehr schnell, auch gegen Wind und Welle problemlos ohne jegliche
Ermüdung. An den Hot Spots kann man sich mit dem Antrieb sehr gut halten, ein riesiger Vorteil
beim Vertikalangeln oder beim Pelagischen Angeln.


Alle Angler, die das Coosa FD in den vergangenen Tagen getestet haben, waren begeistert!
Interessant wird für den kleineren Geldbeutel auf alle Fälle auch der kleine „FlexDrive Bruder“,
das Cruise FD, welches ab dem Frühjahr 2018 auf dem Markt sein wird. Hierzu demnächst
mehr…

Alle Informationen zum Coosa FD im Detail gibt es hier:
http://jacksonkayak.com/blog/kayak/coosa-fd/

Comments on “Coosa FD – grenzenlose Freiheit auf dem Wasser!”

No comments, be the first to comment!

    Leave a Reply

    Your email address will not be published.